Interview: Skyrim fasziniert Geologin

Diese Woche haben mich Mitarbeiter von Bethesda auf einen faszinierenden Artikel bei Geo-HeritageScience – einem Blog der Londonerin Jane Robb – aufmerksam gemacht. Jane hat ihren Bachelor und Master in Geologie gemacht, arbeitet seit mehreren Jahren in diesem Bereich (momentan in der PR-Abteilung von Geology for Global Development) und hat daher auf jeden Fall eine Schwäche für Gestein.

In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich aber auch gerne mit Videospielen. Auf ihren Abenteuern in Himmelsrand konnte sie dann schließlich beide Leidenschaften vereinen und begann, Hypothesen über die Erzvorkommen in den verschiedenen Regionen des Spiels aufzustellen. Hier ein (von uns übersetzter) Auszug aus ihrem Post:

„Folgende acht Erzarten kommen in Skyrim vor. Da es sie nicht alle wirklich gibt, möchte ich mich heute mit Eisen-, Gold-, Mondstein- und Malachiterz befassen. Dazu einige kurze Bemerkungen: Malachit ist bereits ein (Kupfer-)Erz, weshalb die Bezeichnung Malachiterz eigentlich falsch ist. Mondstein und Corundum (Korund) sind Mineralien, letzteres findet sich jedoch unterirdisch in Schwarzweite und kann deshalb auf der Skyrim-Karte nicht verzeichnet werden.“

Lesen Sie den kompletten Artikel (in Englisch) auf ihrem Blog, sowie hier nachfolgende das Interview mit ihr. Besonders für Modder eine interessante Lektüre!

Wie sind Sie zu Skyrim gekommen? Beeinflusst Sie der Background als Geologin bei der Auswahl der Spiele?

Auf Videospiele bin ich vor mehreren Jahren über meinen Freund gestoßen, da ich davor noch nie eine Konsole aus der Nähe gesehen hatte. Ich war sofort hin und weg. Zuerst habe ich meinem Liebsten gerne beim Spielen zugesehen, doch dann kam Oblivion. Mein Freund empfahl es mir, da er wusste, wie sehr ich Fantasy mag – ich verschlinge Fantasy-Romane und -Filme förmlich. Das Spiel hat mich total begeistert. Da natürlich auch meine Vorfreude auf Skyrim sehr groß war, habe ich es inklusive des ersten DLCs doppelt so schnell wie mein Freund durchgespielt!

Continue reading full article ›

Elder Scrolls Online: Meldet euch jetzt für den Betatest an!

Großartige Neuigkeiten für alle Elder Scrolls-Fans: Ab jetzt könnt ihr euch offiziell für das Betaprogramm von The Elder Scrolls Online anmelden! Besucht de.signup.elderscrollsonline.com, um eure Daten einzugeben.

Falls ihr ausgewählt werdet, gehört ihr zu den Ersten, die sich auf das neueste Elder Scrolls-Abenteuer begeben und uns beim Betatest von The Elder Scrolls Online helfen können. Denkt bitte daran, dass es sich hierbei nur um eine Anmeldung handelt und der erste Betatest erst in Kürze beginnen wird. Auf unserer offiziellen Website sowie auf Facebook und Twitter werden wir die erste Einladungsrunde bekannt geben, wenn es so weit ist.

Zur Feier der nun verfügbaren Betatest-Anmeldungen haben wir außerdem den Trailer „The Elder Scrolls Online – Die Allianzen“ veröffentlicht. Weiter oben könnt ihr ihn euch ansehen.

Zudem habe ich gemeinsam mit Nick noch einen Abstecher zu den ZeniMax Online Studios unternommen, um weitere Informationen über das Betaprogramm für unsere neueste Ausgabe des Bethesda-Podcasts zu erhalten. Matt Firor, Paul Sage und Jo Burba äußern sich zu den Einzelheiten des Betatests und eine Auswahl der an @bethblog auf Twitter eingeschickten Fragen beantworten wir ebenfalls.

So könnt ihr das Podcast-Video erhalten:

ESO: Allianzen im Krieg

In The Elder Scrolls Online sind das Aldmeri-Dominion, das Dolchsturz-Bündnis und der Ebenherz-Pakt in einen massiven Krieg verwickelt, aber dies war nicht immer so. Was hat jede der Allianzen dazu gebracht, den Krieg als einzige Option zu sehen? Was sind ihre Gründe und Motive für den Kampf? Welche Gruppen sind darin verwickelt und wer sind die Schlüsselfiguren? In unserem neusten Entwickler-Video „Allianzen im Krieg“ beantwortet Loremaster Lawrence Schick diese und andere Fragen.

Weitere Informationen über die Allianzen des Spiels erhaltet ihr auf ElderScrollsOnline.com.

Dragonborn, Hearthfire und Dawnguard ab Februar erhältlich

Jetzt heißt es “Leinen los” für alle PC- und PS3-Fans, denn nächsten Monat geht es nach Solstheim, Schauplatz der neuesten Skyrim-Erweiterung “Dragonborn”. PS3-Spieler können sich auf eine ausgedehnte Reise mit Zwischenstopps in der Festung Dämmerwacht und auf Burg Volkihar freuen, bevor sie in ihr trautes Heim zurückkehren. Hier die Einzelheiten:

PC: Dragonborn wird ab Dienstag, dem 5. Februar in englischer, französischer, italienischer, spanischer und deutscher Sprache auf Steam erhältlich sein.

PlayStation 3: Dragonborn wird im Februar als erste Erweiterung auf PSN erscheinen, danach geht es mit Hearthfire und Dawnguard weiter. Alle Erweiterungen dürften also im Februar verfügbar sein. Kurz vor dem Erscheinen von Dragonborn werden wir außerdem Patch 1.8 des Hauptspiels veröffentlichen. Sobald die jeweiligen Erscheinungsdaten der Versionen feststehen und mit Sony abgeklärt sind, werden wir es an dieser Stelle bekannt geben. Außerdem wird jede Erweiterung in der ersten Woche auf PSN mit einem Rabatt von 50% angeboten werden.

Mit Begeisterung haben wir im letzten Jahr an neuen Inhalten für Skyrim gearbeitet und freuen uns, dass die Spieler nun bald die Gelegenheit erhalten, sie zu erkunden. Danke, dass Sie uns unterstützt und Ihre Abenteuer mit uns geteilt haben.

Diese und andere News von Bethesda gibt’s zuerst bei Twitter. Folgen Sie uns @bethblog_de!

Community-Art zu Dishonored: Die Maske des Zorns

Nicht nur das Arkane-Team hat mit Zbrush fantastische Grafiken zu Dishonored: Die Maske des Zorns geschaffen. Im Laufe der letzten Wochen haben uns einige großartige Werke von Fans erreicht, die das Spiel seit Oktober spielen.
Auf Adam Fishers YouTube-Kanal gibt es ein eindrucksvolles Video, in dem Sie im Zeitraffer seine Arbeit an Lord Pendleton verfolgen können. Weitere Werke von Adam finden Sie auf CGHub.com.
Darüber hinaus gibt es auch noch die folgenden großartigen Fanbeiträge zu Dishonored zu bestaunen:

  • @MaryKateClark hat sich etwas einfallen lassen, um bei der Suche nach beliebten Spielcharakteren zu helfen.
  • theomeganerd.tumblr.com zeigt uns die Nachbildung von Corvos Maske für einen GamesRadar-Wettbewerb im letzten Herbst.
  • Kotaku widmet sich Nathan Proudloves’ LEGO-Nachbau eines Tallboys aus Dunwall. Wir drücken fest die Daumen, schon bald eine “maßstabsgetreue” Version im LEGOLAND in Augenschein nehmen zu können.
Haben auch Sie coole Game-Art, die Sie gerne mit uns teilen möchten? Schicken Sie sie einfach an bethblog@bethsoft.com.

Charakterdesign von Dishonored: Die Maske des Zorns

“Die Charaktere aus Dishonored: Die Maske des Zorns sind deshalb so einzigartig, weil wir von Anfang an darauf geachtet haben, sie individuell zu gestalten und ihnen eine eindeutige Identität verliehen haben.” - Florence Lapalu, Lead Character Artist für Dishonored

Das überspitzte Charakter-Design von Dishonored hat bereits eine Menge Aufmerksamkeit erregt und diese Woche haben Sie die Gelegenheit, auf ZBrushCentral.com Florences Arbeit genauer in Augenschein zu nehmen. Wenn Sie mehr über den Schöpfungsprozess der Charaktere und der Welt von Dishonored erfahren möchten, sollten Sie auf keinen Fall unseren Blick hinter die Kulissen mit zahlreichen Archivbildern verpassen, den Sie hier finden.

Neues zu ESO

Auf der offiziellen Webseite des Spiels wurde jetzt die aktuelle Frage der Woche vom Entwickler veröffentlicht (siehe oben). Die Frage der Woche wird diesmal von David Leeper präsentiert und bestimmt einige Elder Scrolls-Gags sorgen. Teilt uns eure Antworten auf der Facebook-Seite von ESO mit oder schickt ein YouTube-Video als Antwort an das Team.

In der Zwischenzeit könnt ihr auf MMORPG.com Neues zum Spiel erfahren – darunter Spekulationen über die Social-Features des Spiels, ein Editorial namens “Why We Love Daedra” und die Nachricht, dass die Fans ESO zur Nr. 1 der am sehsüchtigsten erwarteten MMO 2013 gewählt haben!

MMORPG.com ist übrigens nicht die einzige Webseite, die der Veröffentlichung des Spiels 2013 entgegenfiebert.

  • Buffed – Spiele-Highlights 2013: Diese Spiele erwarten Euch im nächsten Jahr
  • GameStar – Mein Jahresrückblick 2012: Michael Trier
  • Gamona – GTA5, Elder Scrolls Online, Dark Souls 2, Watch Dogs – so fett wird 2013
  • Spieletipps – Auf diese Spiele könnt ihr euch freuen

Ihr werdet in diesem Jahr noch viel über The Elder Scrolls Online hören!

Presse honoriert Dishonored: Die Maske des Zorns in „Spiel des Jahres“-Features

In den letzten Tagen und Wochen würdigten viele Medien die besten Games 2012 mit Preisen und Erwähnungen in ihren Zusammenstellungen der besten Spiele des Jahres. So wählte die traditionsreiche und ehrwürdige Redaktion von M!Games Dishonored zu ihrem Spiel des Jahres in ihrer aktuellen Ausgabe 232. 4players.de prämiert die herausragende Lokalisierung des First-Person-Action-Titels mit dem Preis für die „Beste Lokalisierung 2012“. Zum „Spiel des Jahres“ wählten Dishonored auch die Experten von GamersGlobal.de. GIGA.de wiederum würdigt das Steampunk-Szenario von Dishonored mit dem Preis für die „Die Beste Spielwelt des Jahres“.

Desweiteren schaffte es Dishonored in eine Vielzahl an Features, die – zusammengestellt von den Fachjournalisten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz – die großartigsten Spiele 2012 noch einmal hervorheben. Darunter:

  • Gamona.de – für Chefredakteur Matthias Grimm ist Dishonored das „Spiel des Jahres 2012“.
  • Stern.de – reiht Dishonored auf Platz 1 der besten Videospiele des Jahres.
  • News.at – legt Dishonored ebenfalls auf Platz der 1 der besten Games 2012.
  • ComputerBILD.de – nimmt Dishonored in die 25 besten Spiele des Jahres mit auf.
  • OnlineWelten.com – die Leser der Berliner Redaktion wählen Dishonored auf’s Treppchen ihrer „Spiele des Jahres“ – vielen Dank!!!
  • IGN Deutschland – würdigt den Mut zur neuen Marke mit dem Preis „Versuch des Jahres“.
  • Spieletipps.de – auch die Bad Homburger Profis sind sich sicher, dass Dishonored eines der „Spiele des Jahres“ ist.
  • KURIER – die österreichische Tageszeitung nennt das Steampunk-Abenteuer eines ihrer „Spiele des Jahres“.
  • Moduloper.de – vielen Dank auch an Modulopfer, auch hier konnte sich Dishonored die Kröne um das „Spiel des Jahres“ erkämpfen.
  • BILD.de – ins große Finale der coolsten Games des Jahres schaffte es das Meisterwerk der Arkane Studios auch bei BILD.de – bis 13. Januar 2013 darf noch gewählt werden!!